Karolin Kölling

Karolin Kölling bringt ihre Expertise im Bereich des nachhaltigen Ressourcenmanagements und der internationalen Klimapolitik bei Arepo unter anderem in Projekten zur Evaluierung der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) und der Heizungsoptimierung (HZO)-Richtlinie des Bundeswirtschaftsministeriums ein.

Vor ihrer Arbeit bei Arepo war Karolin Kölling von 2015 bis 2016 als Praktikantin und Gutachterin bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Berlin und Hanoi, Vietnam, tätig. Dort arbeitete sie in Projekten im Bereich Minderung und Klimaberichterstattung. Sie befasste sich eingehend mit der Berichterstattung an das UNFCCC, speziell der vietnamesischen, und unterstütze die Teams in der Durchführung von Workshops, der Erstellung von Studien, Kommunikationsmaterial und Newslettern.

Weitere Praktika brachten sie nach Costa Rica und Griechenland, wo sie Erfahrungen im Bereich Landwirtschaft und Ökologie sammelte.

Karolin Kölling hat einen Masterabschluss der Humboldt Universität zu Berlin in „Integrated Natural Resource Management“ (M.Sc.). Abgeschlossen hat sie ihren Master in einem Forschungsprojekt des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) im Bereich Landnutzungsänderungen. Durch ihre berufspraktischen Tätigkeiten sowie ihr englischsprachiges Masterstudium spricht Frau Kölling fließend Englisch und hat grundlegende Kenntnisse im Spanischen und Französischen.

[In Elternzeit]

Zugehörige Projekte

Alle Projekte von Karolin Kölling

Neueste Publikationen