Als Kuratoriumsmitglied bringt Dr. Christine Wörlen ihre Expertise in vielfältigen internationalen Organisationen ein. So ist sie beispielweise Mitglied des Beratungsgremium der Private Infrastructure Development Group (PIDG). Das Gremium beriet u.a. PIDG erfolgreich bei der Ausrichtung der Investitionen auf die Ziele des Pariser Abkommens. Die International Development Evaluation Association (IDEAS) unterstützt sie als Leiterin der thematischen Interessengruppe (ITIG) Klima seit 2018. Als Leiterin der IG schafft sie ein kreatives Umfeld für Diskussionen und die Zusammenarbeit der Mitglieder und arbeitet dabei mit Organisationen wie dem Independent Evaluation Office der Global Environment Facility (GEF IEO) zusammen. Des Weiteren ist Christine Wörlen Mitglied im Planungskomitee der European Energy Evaluation Conference 2022 und war im Auswahlkomitee für 2020. Zudem ist sie Mitglied des Stiftungsrats der NGO Energy Evaluation Europe. Das Ziel der Organisation Energy Evaluation ist es, eine globale Gemeinschaft von Menschen aufzubauen, die an der Evaluierung von Energiepolitiken beteiligt sind und zusammenarbeiten, um die Qualität und Wirksamkeit der Energiepolitik zu verbessern. Christine Wörlen war auch Mitglied des Expertenkomitees bei der Auswahl der Expressions of Interest (EoIs) for the Renewable Energy Integration Programme (REIP) of the Climate Investment Funds (CIF). Zusammen mit 5 anderen Expert*innen hat sie ein Bewertungsschema für die Beurteilung von Interessenbekundungen entwickelt. Die Gruppe hat das Schema innerhalb kürzester Zeit auf 56 Interessenbekundungen angewendet und dem entscheidungsbefugten Treuhandfondsausschuss einen Bericht vorgelegt.

Zugehörige Projekte

1/2017 – 12/2020
Mitglied des PIDG Development Impact Panel

Die Private Infrastructure Development Group (PIDG) mobilisiert privates Kapital um Entwicklungsländer dabei zu unterstützen, Infrastruktur zu schaffen, die für die Stärkung der lokalen Wirtschaft …

Weiterlesen