Zentrale Projektevaluierung des Projekts “Nachhaltige industrielle Produktion II, Indien”

Arepo wurde von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit der zentralen Projektevaluierung des Projekts „Nachhaltige Industrielle Produktion II“ beauftragt. Das übergeordnete Projektziel ist die Stärkung der strategischen und operativen Governance-Strukturen der indischen Regierung zur wirksamen Bekämpfung der Wasserverschmutzung durch industrielle Abwässer. Im Fokus stehen die technischen, organisatorischen und personellen Kapazitäten auf allen Ebenen der Umweltverwaltung, welche erhebliche Mängel bei der Gestaltung und Durchsetzung von Umweltauflagen aufweisen. Dadurch fehlt den Verursachern von Umweltverschmutzungen ein zentraler Anreiz, in Umweltschutzmaßnahmen zu investieren und eine effiziente, umwelt- und klimagerechte lndustrieentwicklung wird behindert. Bei der Evaluierung handelt es sich um eine ex-post Evaluierung, die zwischen September 2022 und Juli 2023 stattfindet. Primäres Ziel der zentralen Projektevaluierung ist es, das Projekt auf seine Konzeption, seine Wirkung sowie auf die Qualität der Implementierung hin zu kontrollieren.

Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit evaluiert Arepo das Projekt. Ein bedeutsamer Anteil dieser Evaluierung ist mit Vor-Ort-Recherchen verbunden. Die Projektevaluierung besteht aus einer detaillierten Analyse nach den OECD-DAC-Kriterien.