Zentrale Projektevaluierung des Projekts Steigerung der Energieeffizienz in der Wasserversorgung durch Optimierung von Betrieb und Wartung, Jordanien

Projekthintergrund

Arepo wurde von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit der zentralen Projektevaluierung des Projekts „Steigerung der Energieeffizienz in der Wasserversorgung durch Optimierung von Betrieb und Wartung“ beauftragt. Das übergeordnete Projektziel ist die Verbesserung des Energiemanagements im jordanischen Wassersektor. Im Fokus steht das Problem der steigenden Nachfrage nach Wasser- und Abwasserdienstleistungen im Land, die den bereits hohen Energieverbrauch des Sektors weiter in die Höhe treibt. Langfristig können steigende Energiekosten für die wirtschaftliche Lage der Wasserversorgungsunternehmen und dadurch für die Versorgung der Bevölkerung eine Gefahr darstellen. Bei der Evaluierung handelt es sich um eine ex-post Evaluierung, die zwischen Juni 2021 und April 2022 stattfindet. Primäres Ziel der zentralen Projektevaluierung ist es, das Projekt auf seine Konzeption, seine Wirkung sowie auf die Qualität der Implementierung hin zu kontrollieren.

Aufgaben

Im Auftrag der GIZ evaluiert Arepo das Projekt. Ein bedeutsamer Anteil dieser Evaluierung ist mit Vor-Ort-Recherchen verbunden. Die Projektevaluierung besteht aus einer detaillierten Analyse nach den OECD-DAC-Kriterien.