Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 für den Umsetzungszeitraum 2017-2021: Erstellung eines Feinkonzepts zur Evaluierung mit anschließender Programm- und Maßnahmenevaluierung

Projekthintergrund

Im Rahmen des Projekts „Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 für den Umsetzungszeitraum 2017-2021: Erstellung eines Feinkonzepts zur Evaluierung mit anschließender Programm- und Maßnahmenevaluierung“ hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SENUVK) Berlin die Arepo GmbH mit der Evaluierung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) 2030 beauftragt. Ziel des Landes Berlin ist es die Gesamtsumme der CO2-Emissionen um mindestens 60% gegenüber 1990 zu verringern. Das BEK 2030 ist das zentrale Instrument, in dem die Strategien und Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes und der Klimawandelfolgenanpassung beschrieben werden. Die Evaluation erfolgt in enger Abstimmung mit dem SENUVK. 

Aufgaben

Ziel des Projektes ist es, auf Basis einer umfassenden Evaluierung der zwischen 2017 und 2021 angestoßenen Maßnahmen, die durch das BEK 2030 bisher ausgelösten Prozesse und Wirkungen zu erfassen und zu bewerten. In einem weiteren Schritt sollen Vorschläge zur Weiterentwicklung des Programmes unterbreitet werden. Arepo wird hierfür ein Feinkonzept zur Projektumsetzung erstellen. Hierfür wird Arepo strategische Interviews durchführen und die verfolgte Methodik näher darstellen.