Abschlussevaluierung des Projekts „Katalysierung der Markttransformation für industrielle Energieeffizienz und Beschleunigung von Investitionen in die besten verfügbaren Verfahren und Technologien in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien“

Projektbeschreibung

Die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) hat Arepo mit der Evaluation des Projekts „Katalysierung der Markttransformation für industrielle Energieeffizienz und Beschleunigung von Investitionen in die besten verfügbaren Verfahren und Technologien in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien“ beauftragt.
Hintergrund des Projekts ist der hohe Energieverbrauch des nordmazedonischen industriellen Sektors. Das Projekt zielt darauf ab, die hohen Energieeinsparungspotenziale durch die Verbreitung von Energiemanagementsystemen, ISO 50001, und Best-Practice-Lösungen sowie durch Entwicklung von Richtlinien und Programmen in Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern zu realisieren.
Die Evaluierung fand zwischen April und September 2022 statt und basiert auf gesammelten Daten aus einer Literaturanalyse, Interviews mit Stakeholdern und einem Feldaufenthalt in Nordmazedonien.

Aufgaben

Ziel der Evaluierung war es, das Projekt auf seine Zielerreichung, seine Wirkung, und Nachhaltigkeit der Resultate hin zu bewerten. Außerdem wurden Erkenntnisse, Lehren und Empfehlungen zur Verbesserung der Konzeption neuer und Umsetzung laufender Projekte durch UNIDO identifiziert. Arepo führte die Evaluierung zusammen mit dem Center for Climate Change durch.