Zwischenevaluierung der NDC Transport Initiative für Asien

Projektbeschreibung

Das IKI-Sekretariat der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH hat Arepo beauftragt, eine Zwischenevaluierung des IKI-Projekts „NDC Transport Initiative Asia“ durchzuführen, das derzeit von einem Projektkonsortium unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH umgesetzt wird. Projektpartner sind das International Council on Clean Transportation (ICCT), das World Resources Institute (WRI), das International Transport Forum (ITF), Agora Verkehrswende, die Partnership on Sustainable, Low Carbon Transport (SLoCaT) Foundation und Renewable Energy Policy Network for the 21st Century e.V. (REN21). Das BMUV fördert den Projektansatz, die Dekarbonisierung des Verkehrs in China, Indien und Vietnam im Rahmen von Nationally Determined Contributions (NDCs) festzuschreiben, also in den internationalen Selbstverpflichtungen der Vertragspartnerstaaten im Rahmen der UN Klimarahmenkonvention und dem Pariser Abkommen.

Aufgaben

Ein wesentlicher Teil dieser Evaluierung umfasste Vor-Ort-Recherchen in Indien, Vietnam und China. Das Projekt wurde anhand der aus den OECD-DAC-Kriterien abgeleiteten Evaluierungskriterien evaluiert, die sich auf die Themenbereiche Relevanz, Planung/Steuerung und Kohärenz, Effektivität sowie transformative Wirkung und Nachhaltigkeit beziehen. Sie wurden ergänzt durch Bewertungskriterien zu den Schutzmaßnahmen und den IKI-Standardindikatoren sowie durch projektspezifische Lernfragen.

Diese Zwischenevaluierungen bot die Möglichkeit, den Projektfortschritt bereits während des Projektes zu überprüfen und Schlussfolgerungen und Empfehlungen zu ihrer Nachjustierung der Aktivitäten und ggf. Fokussierung zu formulieren. Außerdem konnten Lessons Learned und Empfehlungen für vergleichbare Projekte abgeleitet werden.