Evaluierung der Seed Capital Assistance Facility (SCAF): Finale Evaluierung SCAF I, Mid-Term Evaluierung SCAF II

Projekthintergrund

Arepo führte eine gemeinsame Evaluierung der UNEP-Startkapitalhilfe-Fazilität (SCAF) Phase I und Phase II durch. SCAF I und II zielen darauf ab, die Frühphaseninvestitionen in Entwicklungsländern zu erhöhen, die zu einer kohlenstoffarmen nachhaltigen Entwicklung, Wirtschaftswachstum, Armutsbekämpfung und Klimaschutz beitragen. Zahlreiche Hemmnisse behindern die privatwirtschaftliche Finanzierung von CO2-armen Projekten in Entwicklungsländern. In der Anfangsphase der Entwicklung tragen Projekte ein erhebliches Risiko, das erst reduziert wird, wenn alle Genehmigungen gesichert und die rechtliche, operationelle und finanzielle Tragfähigkeit nachgewiesen sind. Obwohl die Investitionsanforderungen in diesem Stadium noch bescheiden sind, ist eine Finanzierung durch Dritte in der Regel nicht verfügbar, so dass die Projektentwickler, die selbst oft schlecht kapitalisiert sind und nicht in der Lage sind, Projekte eigenständig zu entwickeln, finanziell belastet werden. Der SCAF begegnete dieser Finanzierungslücke durch finanzielle Unterstützung auf der Grundlage von Kostenbeteiligung und Kofinanzierung für Projekte mit geringem CO2-Ausstoß (Wind, Kleinwasserkraft, Photovoltaik, Geothermie, Biomasse und Biogas) über Private-Equity-Fonds, Risikokapital (VC) Fonds und Projektentwicklungsunternehmen (DevCos).

Aufgaben

Für den SCAF I wurde nach Abschluss des Projekts eine Abschlussbewertung durchgeführt, während für den SCAF II eine Halbzeitbewertung durchgeführt wurde. Die Evaluierung umfasste die Bereitstellung eines gemeinsamen Anfangsberichts, die Durchführung von Exkursionen sowie die Erstellung von zwei getrennten Berichten für die finale Bewertung der “Seed Capital Assistance Facility, Phase I” und die Halbzeitbewertung des “Seed Capital Assistance Facility, Phase II”.