Chancen und Möglichkeiten der Entwicklung von lokalen Energiekommunen in Deutschland

Projekthintergrund

Lokale Gemeinschaften haben ein großes und oft vernachlässigtes Potenzial für die Entwicklung sozialer Innovationsinitiativen, die die Energiewende fördern können. Der Workshop „Local Communities and Social Innovation for the Energy Transition“ zielte darauf ab,

  1. das soziale Innovationspotenzial der lokalen Gemeinschaften und Kommunen für die Energiewende sowohl unter theoretischen als auch unter praktischen Gesichtspunkten zu untersuchen und
  2. politische und Forschungsempfehlungen zu formulieren, um die Potenziale besser nutzen zu können.

Die Veranstaltung wurde vom Referat C2 (Energieeffizienz und erneuerbare Energien) der GFS organisiert.

Aufgaben

Frau Sarah Rieseberg hielt einen Vortrag zu den Herausforderungen und Chancen beim Aufbau von Bürgerenergieprojekten in Deutschland und war Mitglied Discussion Panel “Local energy communities, municipalities and social innovation: description of some main existing experiences in the EU and of the associated innovation potential.”